WILLKOMMEN
     in Südafrika

Home
 
Über mich
 
Tourtermine
 
Garden Route Tour
Grosse Südafrika Tour
Kruger Park Tour
Grosse Namibia Tour
Tagestouren
 
Fotos
 
Gästebuch
Kontakt
 

 

 
 Berge, Tiere und Meer (KRUGER PARK)
 
  Ihre Reiseroute



Gruppengröße: Mindestens 2 Personen, maximal 9 Personen
Reiseleiter: Frits Aab

Termine und Preise: Buchungsanfrage

Alle Termine auf Anfrage

Termine die noch möglich sind

09 Februar 2017 bis 2 März 2017
15 April 2017 bis 24 Mai 2017
23 Juni 2017 bis 18 October 2017
10 November 2017 bis Ende 2018

PREIS pro Person für 5 bis 7 Personen € 2258 *


Exklusive "Privat Tour" für 2 Personen Aufschlag von € 450 * pro Person
Exklusive "Privat Tour" für 4 Personen Aufschlag von € 193 * pro Person
Einzelzimmerzuschlag von € 311 *
Der Flug ab Deutschland ist nicht im Preis enthalten. (Emirates ab € 690,--)
Alle Reisen sind auch als Selbstfahrer buchbar

Reisevereinbarung


Termine ohne Anreise

Exklusive "Privat Tour" für 2 Personen Aufschlag von € 450 *
Exklusive "Privat Tour" für 4 Personen Aufschlag von € 193 *
Exklusive "Privat Tour" für 6 Personen Aufschlag von € 0 *
Einzelzimmerzuschlag von € 311 *
Der Flug ab Deutschland ist nicht im Preis enthalten. (Emirates ab € 630,--)
Alle Reisen sind auch als Selbstfahrer buchbar

Reisevereinbarung


 
 Ihr Flug
Anreise
Mittags Flug von Deutschland nonstop nach Johannesburg. Am nächsten Morgen kommen Sie am Flughafen von Johannesburg an. 

 
 Pretoria
1. Wir fahren vom Flughafen direkt nach Pretoria. Hier erleben Sie eine ausführliche Stadtrundfahrt und sehen das Paul-Kruger-Haus, das Haus des Mannes, der es wagte, das British Empire herauszufordern. Am Church Square stehen noch viele Gebäude, die um 1900 gebaut wurden und das Voortrekker Monument mit dem dazugehörigen Museum erklären die Wege der Pioniere ins innere Afrikas. Ein Besuch des Regierungssitzes mit den umringenden Gärten wird auch besucht. Sie Übernachten im Gästehaus Opikopi in einer sehr schönen Lodge. Information_über Pretoria
Frühstück

 
Tzaneen
Tzaneen2. Von Pretoria nach Tzaneen. Nach einem leckeren Frühstück ist es Zeit, die Kulturen der Limpopo Provinz besser kennen zu lernen. Wir fahren in den Norden, Richtung Polokwane. Langsam wird die Landschaft grüner und im Laufe des Mittags erreichen wir Tzaneen, mitten im Gebiet des Pedivolks. Tzaneen und Umgebung ist auch bekannt als Zentrum der Zitrusfrucht-, Mango- und Lycheezucht.
Unsere Unterkunft ist das
Granny Dots Gästehaus. Hier können wir besonders gut zu Abend Essen.
Frühstück und Abendessen
 
Kubu Safari
3. Von Tzaneen zum Kruger Park (Letaba):
Am Morgen wird in den Wolkenbergen gewandert, und anschliessend wird der brühmte Modjadji Zikaden Wald besichtigt. Im Sunland Boomgaard werden wir versuchen den größten Baobab der Welt zu umarmen (Umfang 46,8 m). Dieser soll mindestens 6000 Jahre alt sein!
Am späten Nachmittag erreichen wir den privaten Kubu Wildpark am Rande des Kruger Park und mit Glück können wir schon die ersten Tiere sehen. Kubu Safari Lodge Information über den Kruger Park
Frühstück und Abendessen

 
Kruger Park  
4. Kruger Park: Am frühen Morgen fahren wir in den Kruger Park. Hier haben Sie die Möglichkeit an einer von Rangern geführten Fußsafari teilzunehmen. (Optional) Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Pirschfahrt in den mittleren Teil des Parks. Da wir auch Raubkatzen sehen möchte müssen wir sehr früh unterwegs sein. In der Morgendämmerung ziehen Sie sich zu Ihren Ruheplätze zurück. Häufig kann man aber am Verhalten der anderen Tiere feststellen, ob ein Räuber in der Nähe ist. Wenn Sie merken alle Tiere in der Umgebung schauen wie hypnotisiert auf einen Punkt, werden Sie häufig eine Hyäne oder einen Löwen finden können. Auch wenn Sie Geier irgendwo in den Bäumen sitzen sehen sollten Sie sich die Umgebung etwas genauer anschauen.
Übernachtung wie am Vortag.
Frühstück und Abendessen

 
Hazyview
5. Vom Kubu durch den Kruger Park nach Hazyview: Am Morgen gibt es die letzten Tierbeobachtungen im Kruger Nationalpark. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft das Dreamfields Gästehaus, das am Rande des Kruger Nationalpark liegt. Von hier ist es nur 20 Minuten in den Krugerpark. Sie übernachten in einer exklusiven Unterkunft und können sich in einem großen Schwimmbad abkühlen.
Frühstück

 
Panorama
6. Die Panorama Route: Nach dem Frühstück fahren Sie zum Blyde River Canyon mit seiner 850 m tiefen Schlucht und unternehmen eine kleine Wanderung entlang des Canyonrandes mit Blick über den Kruger Park. Anschließend reisen Sie entlang der berühmten Panorama Route und sehen die ehemalige Goldgräberstadt Pilgrims Rest und die Bourke's Luck Potholes, hier hat sich ein Fluß in die Felsen eingegraben, was skurille Formationen freilegte. Am Nachmittag erreichen Sie wieder die Vortages Unterkunft, das Dreamfields Gästehaus.
Informationen zur Panorama Route.
Frühstück
 
Swaziland
Swaziland7. Von Hazyview nach Swaziland: Das Königreich Swaziland wird auch "die kleine Schweiz" genannt – eine wunderschöne Landschaft mit dichten Wäldern und hohen Bergen erwartet uns. Aufgrund der starken traditionellen Kultur ist Swaziland für sein Kunsthandwerk bekannt. Sie besuchen am Nachmittag den "Swazi Craft Market" und das "Mantenga Cultural Village" im Mantenga-National Reservat. Sie übernachten inmitten der Natur im der XXXX Nature Reserve. Jedes der im Safari-Stil eingerichteten Zelt-Chalets verfügt über eine Terrasse mit tollem Blick auf die umliegenden Berge.
Frühstück und Abendessen 

 
St. Lucia
8. Von Swaziland nach St. Lucia: Ab Abend erreichen Sie einen weiteren Höhepunkt dieser Reise – mitten im Zululand liegt der St. Lucia National Park. Der Park umfasst eine rund 60 Km lange Flussmündung, die als Lagune (mit Salzwasser) quer zur Küste verläuft. Die Lagune ist durch hohe Dünen vom Meer getrennt. Eine große Attraktion sind die zahlreichen Flusspferde und 1800 Krokodile. Der Strand ist weitläufig und ist geignet zum schwimmen. Auf der Landseite des Ortes befindet sich der Kanal, der die St.Lucia Wetlands entwässert und in dem zahlreiche Hippos und Krokodile leben und an dem man wunderbare Sonnenuntergänge geniessen kann. Übernachtet wird Heute in der Leopard Corner Lodge. Informationen zu Zululand
Frühstück 
 
St. Lucia und Kap Vidal
9. St. Lucia: Besonders bekannt ist diese Region wegen der hohen, bewaldeten Dünen die als zweithöchste der Welt gelten. Rietböcke, Rotduiker, Spitzmaulnashörner, Impalas und Büffel fühlen sich hier wohl. Die Küste am Kap Vidal ist hier durch ein vorgelagertes Riff geschützt, so kann man gefahrlos schwimmen. Schnorchler kommen ebenfalls auf ihre Kosten und schon wenige Meter im Wasser sieht man unzähliche bunte Fische. Sandabschnitte wechseln sich ab mit Felsküste und interessanten Tidenpools, in denen man eine reiche Artenvielfalt beobachten kann. Am Nachmittag, zum Sonnenuntergang, ist eine Bootsfahrt auf der Lagune geplant bei der man mit Sicherheit Nilpferde und Krokodile sehen wird. Übernachtung wie am Vortag.
Frühstück

 
Hluhluwe
10. und 11. Von St. Lucia nach Hluhluwe: Als erstes unternehmen wir eine Pirschfahrt durch den Nationalpark. Gegen Mittag erreichen wir das schöne Rastlager das "Hilltop Camp".

** St. Lucia ist nur 60Km von Hluhluwe entfernt.

Es hat sich herausgestellt, daß es besser ist in St. Lucia zu Übernachten und an den Tagen mit kühlerem Wetter die Pirschfahrten zu Unternehmen. Bei sonnigem Wetter können wir dann Strände geniessen.
Hluwhlwe Information
Übernachtung wie an den Vortagen.
Frühstück und Abendessen


 
Giants Castle
12. Von St. Lucia zu dem Giants Castle National Park in die Drakensberge (Giants-Castle-Nature-Reserve): Die Reise führt zu den Drakensbergen – eine der schönsten Berglandschaften dieser Erde, mit über 3.000 m hohen Bergen, die in der Sonne golden funkeln. Am Nachmittag wandern Sie zur "Main Cave" in der Ihnen ein einheimischer Führer Felsmalereien der San erklärt. Wir übernachten in sehr schön gelegenen Chalets im Nationalpark, mit Blick auf die Drakensberge. Information zu den Drakensbergen
Frühstück und Abendessen
 
Clarens und Golden Gate
13. Von Giants Castle nach Vlarens und dem Golden Gate Nationalpark: Die Reise führt an den Drakensbergen entlang – eine der schönsten Berglandschaften dieser Erde. Am Sterkfontein Stausee machen wir eine Pause und bewundern die letzten Kapgeier, die hier gefüttert werden. Wir fahren in den Golden Gate Nationalpark zu einer einzigartigen Landschaft mit wunderschön gefärbten Sandsteinklippen und -felsen, die Sie auf einer kleinen Wanderung auf die "Brandwag" aus nächster Nähe sehen können. Am späten Nachmittag entspannen Sie sich in der Sonne mit dem großartigen Panorama vor Augen. Sie übernachten im Rosewood Garden Corner mit herrlichem Blick auf die umliegenden Berge und abends erwartet Sie ein gutes Restaurant.
Frühstück

 
Johannesburg oder Clarens mit Lesotho
SOLLTEN SIE ERST AM ABEND DES 15 TAGES FLIEGEN:
14. Wunderschöne Reise in das Königreisch Lesotho in die Drakensberge bis auf 3222 Meter höhe. 
Übernachtung wie am Vortag.

SOLLTEN SIE ERST AM MORGEN DES 15 TAGES FLIEGEN:

14. Von Clarens nach Johannesburg:
Nach einem gemütlichen Frühstück erreichen wir gegen Mittag Johannesburg. Johannesburg die Stadt des Goldes ist die grösste Metropole Südafrikas sowie des gesamten afrikanischen Kontinents. Mit ihren mehr als 9 Millionen Einwohnern, ist die Stadt am Witwatersrand das überragende Wirtschaftszentrum und der ökonomische Motor der Republik Südafrika. Fast ein Fünftel des südafrikanischen Bruttosozialprodukts wird in Johannesburg erwirtschaftet. Über die Hälfte der Bevölkerung lebt in den Vororten Soweto, Diepkloof und Orange Farm im Südwesten der Stadt. Sie Übernachten im Gästehaus Opikopi einer sehr schönen Lodge in einem sichrerem Stadtteil.
Frühstück
 
Rückflug
SOLLTEN SIE ERST AM ABEND DES 15 TAGES FLIEGEN:

15. Von Clarens zum Flughafen Johannesburg Ankunft  am 16 Tag.

SOLLTEN SIE ERST AM MORGEN DES 15 TAGES FLIEGEN:
15. Ankunft zu Hause
Transfer zum Flughafen. Abflug mit Ihrer Luftlinie  und Landung in Deutschland.


 
Leistungen
Leistungen:
  • Klimatisierter Mercedes- bzw. VW-Bus für sämtliche Fahrten
  • Übernachtungen im DZ/Bad in ausgesuchten Hotels und Lodges landestypischer, gehobener Mittelklasse sowie in Bungalows und Chalets mit Bad
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 5 x Abendessen
  • Safaris im Tourbus im Kruger-NP und im Hluhluwe-NP
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder sowie sämtliche im Reiseverlauf erwähnte Aktivitäten
    (außer als "optional" gekennzeichnet)
  • Deutschsprachige Reiseleitung (Frits Aab)